Tag: Bildgestaltung

Die Kunst der unfertigen Bilder

Zunächst ist ja die Frage, was überhaupt ein Bild ist, bevor wir nach Eigenschaften und Attributen diesen Bildes fragen können.

Ein Bild ist eine Verdichtung einer optischen Erscheinung, eines visuellen Ereignisses. Im besten Falle in seiner Aussage kondensiert auf das Wesentliche. Eben ein Ideal. Nun bedeutet “Idealisieren” nicht, etwas besonders vorteilhaft darzustellen, sondern es in seiner Ästhetik besonders deutlich zu zeigen.

In der Fotografie ist das nicht ganz so einfach wie in der Malerei oder Zeichnung, denn man ist anders als bei … weiterlesen »


Farbe, die man essen kann

Schon das Wort “Lebensmittelindustrie” erscheint irgendwie paradox: Industrie klingt weder wohlschmeckend noch gesund. Lebensmittelfarbe klingt nach bemühter Dekoration von Minderwertigem.

Was nun, wenn alles anders ist? Was, wenn diese Lebensmittelfarbe aus Lebensmitteln gewonnen wird? Ein Extrakt aus Bio-Lebensmitteln nur durch sanfte physikalische Prozesse: Karotinoide, Polyphenole, Antocyane, Spurenelemente aus Karotten, Kürbissen, Trauben, Kohl,  Beeren, Algen. Kann man auch pur trinken. Manche bezahlen viel für entsprechende Nahrungsergänzungsmittel.

Aber hier geht es darum, wie man diesen kommunikativen Spagat schaffen kann zwischen industrieller Herstellung, Bioqualität und … weiterlesen »


Bar jeder Grenze – Hoven Hydraulik

Die Online-Abfrage nach “Qualität, Verlässlichkeit, Kompetenz, Engagement, Leistung” erzielt 18,8 Millionen Treffer in 0,5 Sekunden – vielleicht kein so bahnbrechender Einfall, genau diese Begriffe zu seinem Verkaufsargument bzw. USP machen zu wollen. Schließlich sagt das sowieso jeder – stimmt. Auch, weil sofort die Gegenfragen entstehen: Wenn bereits Selbstverständlichkeiten erwähnenswert sind, was kann dann substantiell schon noch kommen? Und wenn das jeder sagen kann, wie glaubwürdig ist es dann überhaupt?

Die Geschichte wäre langweilig, bevor sie richtig begonnen hätte – oder, schlimmer … weiterlesen »